FAQs zur Planung Ihres Passivhauses

Was ist eigentlich ein Passivhaus?
Ein Passivhaus ist ein Gebäudestandard, der energieeffizient, komfortabel, wirtschaftlich und umweltfreundlich zugleich ist. Es verbindet eine starke Wärmedämmung mit hoher Luftdichtheit. Für frische Luft sorgt im Passivhaus eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Weitere allgemeine Infos auf Passivhaus-Institut.de.
Haben Passivhäuser immer die selbe Architektur?
Nein. Passivhäuser sind genauso individuell wie die Menschen, die darin wohnen.
Müssen Passivhäuser Holzhäuser sein?
Holz oder Stein auf Stein - beides kann ein Passivhaus sein. Entscheidend ist die Einhaltung der Luftdichtigkeit und des maximalen Heizwärmebedarfes von 15 KW / m² pro Jahr.
Ist die Ausrichtung eines Passivhauses relevant?
Die Ausrichtung ist sogar sehr relevant. Eine perfekte Südausrichtung ist bei der Planung zu bevorzugen. Allerdings kann auch ohne eine perfekte Ausrichtung ein Passivhaus realisiert werden.
Welche Formen sind bei der Planung eines Passivhauses möglich?
Grundsätzlich sind fast alle Formen möglich. Allerdings bestimmt das Verhältnis von Volumen zur Hüllfläche maßgeblich den Energieverbrauch.
Kann jeder einen KfW-Antrag stellen?
Nein, denn seit dem 1.6.2014 können KfW-Anträge für Effizienshäuser 70, 55 und 40 nur noch von einem eingetragenen Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes eingereicht werden. | energie-effizienz-experten.de
Sie haben eine Frage?
 
© 2014 IMC Passivhausplaner   |   IMPRESSUM
background